Klima, Umwelt, Tiere

Klima- und Umweltschutz zieht sich wie ein grüner Faden durch Campax’ Aktivitäten. Obwohl die Schweiz das Pariser Klimaabkommen im Herbst 2015 unterzeichnet und 2017 ratifiziert hat, bedarf es noch vieler Massnahmen um das erklärte Ziel einer CO2-neutralen Schweiz ab 2050 zu erreichen. Mit einer Vielzahl von gezielten Kampagnen arbeiten wir tagtäglich daran unsere Schweiz grüner und nachhaltiger zu gestalten.

2019 war ein Jahr in dem die Konsequenzen des Klimawandels sicht- und spürbar wurden. Regenwald- und Tundrabrände setzten gewaltige Mengen an CO2 frei und auch auf Schweizer Wiesen wuchs so wenig Gras wie selten zuvor. Egal ob am Weltwirtschaftsforum in Davos, auf dem Zürcher Paradeplatz oder auf dem Bundesplatz in Bern – wir waren dort und haben unsere Anliegen in die Öffentlichkeit getragen.

Andere Umweltschutzthemen, wie beispielsweise die Verschmutzung der Meere durch Giftabfälle oder Plastikverschmutzung in der Schweiz, sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unserer Kampagnen. 

2019 fand das Thema Tierschutz mit der Kampagne für ein Importverbot von Pelz erfolgreich Einzug in unser Kampagnen Repertoire.

Jetzt mitmachen!

Mit der Campax-Community die Schweiz besser machen!

Pelzfrei

Schweiz Pelzfrei

Zusammen mit Campax hat Nationalrat Matthias Aebischer die Motion für ein Importverbot von tierquälerisch hergestellten Pelzprodukten eingereicht. 🐺🐺

Hilf mit, dass diese Motion zum historischen Gewinn wird, den sie verdient. Unterschreibe unsere Petition! 👇👇👇

#RogerWakeUpNow

Bitte Roger Federer, seinen Vertrag mit der Credit Suisse zu beenden. Diese haben in den letzten 3 Jahren 57 Milliarden US-Dollar in fossile Energien investiert, und damit den Klimawandel mifinanziert. Gleichzeitig verklagten sie 2018 12 Klimaaktivist*innen, die in einer Filiale in Lausanne Tennis spielten um darauf aufmerksam zu machen.

Sag Roger, er soll zum Klima-Champion werden – unterschreibe jetzt die Petition.

CleanUpSwitzerland

Liegengelassener Abfall kann bis ins Meer gespült werden, sich zersetzen und in unserer Nahrungskette ansammeln, Wildtiere verletzen oder unser Grundwasser verpesten.

Setz dich mit uns ein für eine umweltfreundlichere Schweiz! In Deiner Umgebung gibt es noch keine Aufräumaktion? Starte eine! Keine Angst, wir stehen Dir von A bis Z zur Seite, damit Deine Aktion ein Erfolg wird.

Aktuell