Das Gosteli Archiv ist gerettet!

Das Gosteli-Archiv zur Geschichte der Schweizerischen Frauen und Frauenbewegung ist gerettet! Der Bund spricht Gelder, denn die Stiftung gilt neu als Forschungseinrichtung von nationaler Bedeutung.

Der Start der Petition

Im April 2020 startete Sonja auf ACT by Campax die Petition “Das Gosteli-Archiv zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung muss weiterbestehen!” für die Rettung des wichtigen Archives. Sie und die Gruppe, die hinter die Petition stand, haben angefangen die Petition über alle Kanäle zu verbreiten. Die Gruppe hat die Petition ins Französische übersetzt, um sie auch in der Romandie zugänglich zu machen.

 

Einreichung

In zwei Monaten waren schon über 10’000 Unterschriften zusammengekommen. Ende Mai wurde die Petition eingereicht. Hier ein Auszug aus dem Update-Mail, das die Initiantinnen über die Plattform verschickt haben.

Wir haben die Petition am Freitag 29. Mai dem Schweizerischen Wissenschaftsrat (SWR) zugestellt und dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) zur Kenntnisnahme unterbreitet.

Mehr als 11’000 Personen haben die Petition unterschrieben: Das ist ein starkes Zeichen für die Weiterführung des Gosteli-Archivs! Zusammen mit Ihnen fordern wir den Bund auf, die Finanzierung des Gosteli-Archivs nachhaltig zu sichern und damit eine wichtige Grundlage zu legen, um die Frauen- und Geschlechtergeschichte der Schweiz auch zukünftig erforschen zu können.

Nachdem die Petition eingereicht wurde, kamen die ersten positiven Signale. Der Schweizerischen Wissenschaftsrat hat dem Bundesrat empfohlen, Massnahmen zur Rettung des Archivs zu ergreifen.

 

Die gute Nachricht!

Sieben Monate später dann die gute Nachricht. Am Montag, 11.01.2021, berichten die Medien, dass der Bundesrat beschlossen hat, insgesamt rund 2 Millionen für die Rettung des Gosteli-Archivs bereitzustellen. Ziel erreicht! Wir freuen uns sehr. Einen Versuch es ist immer wert. Es ist möglich, grossartige Ergebnisse zu erzielen.

Abschliessend einen Auszug aus der letzten E-Mail, die die InitiantInnen über die Plattform an die Unterzeichner gesendet haben.

Liebe Unterzeichnende,

Unsere Petition war erfolgreich: Das Gosteli-Archiv zur Geschichte der Schweizerischen Frauenbewegung ist gerettet! Die Prüfung durch den Wissenschaftsrat und das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) fiel positiv aus. Der Bund sichert die Finanzierung des Archivs in den kommenden vier Jahren.

Das Gosteli-Archiv gilt zudem neu als Forschungseinrichtung von nationaler Bedeutung. Damit ist eine wichtige Grundlage gesichert, um die Frauen- und Geschlechtergeschichte der Schweiz auch zukünftig erforschen zu können.
Vielen Dank nochmals für die Unterstützung!

Die Schweiz progressiver und besser machen: Das geht nur mit Deiner Unterstützung.

Dank Deiner Spende können Menschen auf ACT, der Petitionsplattform von Campax, selber Kampagnen starten und damit Probleme angehen, die einer Lösung bedürfen. Mit gezielten Kampagnen entsteht Druck auf Entscheidungsträger*innen, damit sich etwas ändert.

Belarus: Petitionseinreichung und Mahnwache für Natallia Hersche

Vergangenen Freitag hat die Menschenrechtsorganisation Libereco die Petition "Freiheit für...

Inhaftierte Schweizerin in Belarus: Petition nimmt Cassis in die Pflicht

Watson, 20.11.2020 - Watson hat über die ACT-Petition "Freiheit für...

Leave your comment