Email-Aktion UBS

Email-Aktion CS

Du bist Kund*in der UBS? Schreibe der Bank jetzt eine Email und fordere den Ausstieg aus fossilen Energien!

 

Klicke dazu auf den untenstehenden Button, dann öffnet sich Dein Mailprogramm mit unserem vorgefertigten Text. Gib noch einen Betreff ein, schreibe Deinen Namen hin und schick das Mail ab.

Du bist Kund*in bei der Credit Suisse? Schreibe jetzt der Credit Suisse eine Email und fordere den Ausstieg aus fossilen Energien!

 

Klicke dazu auf den untenstehenden Button, dann öffnet sich Dein Mailprogramm mit unserem vorgefertigten Text. Gib noch einen Betreff ein, schreibe Deinen Namen hin und schick das Mail ab.

Empfänger*innen:

[email protected], [email protected], [email protected], [email protected], [email protected], [email protected]

Bcc: [email protected]

 
Textvorschlag:

An das Management und den Verwaltungsrat der UBS Group, Ralph Hamers, Christian Bluhm, Sabine Keller-Busse, Colm Kelleher, Suni Harford und Christian Leitz

 

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Ich besitze ein Konto bei Ihnen und es beunruhigt mich sehr, dass mein Geld dafür eingesetzt wird, die Klimakrise weiter anzuheizen. Ich habe daher den sogenannten “Klima-Pledge” der Organisation Campax unterzeichnet. (1) Damit fordere ich Sie eindringlich dazu auf, bis spätestens Ende 2023 die Finanzierung des Ausbaus der fossilen Energieproduktion zu beenden und dies bis zur GV 2023 entsprechend öffentlich anzukündigen. Andernfalls sehe ich mich dazu gezwungen, die Bank zu wechseln.

 

Gerade findet in Ägypten die 27. Weltklimakonferenz (COP27) statt. Dies nach einem Sommer, in dem uns die Klimakrise durch Überschwemmungen, Stürme, Hitzeperioden und Trockenheit schmerzlich vor Augen geführt wurde. An der COP wird die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens vorangetrieben. Artikel 2.1 c) des internationalen Vertrages sieht vor, dass auch die privaten Finanzflüsse klimaverträglich ausgestaltet werden müssen. Gemäss Erhebungen des Bundes sowie von Wirtschafts- und Umweltverbänden ist der Schweizer Finanzplatz aber für bis zu 40 Mal so hohe CO2-Emissionen verantwortlich wie die Schweiz im Inland (2) und unterstützt damit eine Erderhitzung von 4-6 Grad Celsius (3). Dennoch bietet die Finanzbranche offenbar keine Hand zur Entwicklung von Branchenvereinbarungen, wie in den Medien Anfang November berichtet wurde. (4)

 

Leider scheint dabei auch unsere Bank, die UBS, keine Ausnahme zu sein. Gemäss ihrer Klima-Policy finanziert die UBS weiterhin Projekte und Unternehmen, die die fossile Energieproduktion weiter aus- statt abbauen. (5) Entsprechend hat die UBS gemäss dem “Fossil Fuel Finance Report 2022” im Zeitraum 2016-2021 die fossile Industrie mit 40.06 Milliarden US$ finanziert und belegt international Platz 34. (6)

 

Diese Entwicklungen beunruhigen mich sehr. Schliesslich ist es auch mein Geld, das die UBS klimaschädlich investiert. Ich rufe Sie daher eindringlich dazu auf, das Steuer rumzureissen und die UBS auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen.

 

Ich warte gespannt auf Ihre Rückmeldung und danke Ihnen im Voraus für Ihr Engagement.

 

Freundliche Grüsse

 

***

Quellen:

(1) https://act.campax.org/petitions/pledge-cs-raus-aus-dem-fossilen-ausbau

(2) https://www.mckinsey.com/ch/our-insights/klimastandort-schweiz

(3) https://www.bafu.admin.ch/dam/bafu/de/dokumente/klima/rechtliche-grundlagen/Klimafreundliche-Finanzfluesse.pdf.download.pdf/Klimafreundliche_Finanzfl%C3%BCsse_-_Umsetzung_Pariser_%C3%9Cbereinkommen_de.pdf

(4) https://www.derbund.ch/zwischen-banken-und-umweltschuetzern-herrscht-eiszeit-810474178883

(5) https://www.credit-suisse.com/media/assets/corporate/docs/about-us/responsibility/banking/policy-summaries-en.pdf

(6) https://www.bankingonclimatechaos.org//wp-content/themes/bocc-2021/inc/bcc-data-2022/BOCC_2022_vSPREAD.pdf

Empfänger*innen:

[email protected], [email protected], [email protected], [email protected], [email protected]

 
Textvorschlag:

An das Management und den Verwaltungsrat der Credit Suisse, Ulrich Körner, Axel Lehmann, André Helfenstein, David Wildermuth, Emma Crystal

 

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Ich besitze ein Konto bei Ihnen und es beunruhigt mich sehr, dass mein Geld dafür eingesetzt wird, die Klimakrise weiter anzuheizen. Ich habe daher den sogenannten “Klima-Pledge” der Organisation Campax unterzeichnet. (1) Damit fordere ich Sie eindringlich dazu auf, bis spätestens Ende 2023 die Finanzierung des Ausbaus der fossilen Energieproduktion zu beenden und dies bis zur GV 2023 entsprechend öffentlich anzukündigen. Andernfalls sehe ich mich dazu gezwungen, die Bank zu wechseln.

 

Gerade findet in Ägypten die 27. Weltklimakonferenz (COP27) statt. Dies nach einem Sommer, in dem uns die Klimakrise durch Überschwemmungen, Stürme, Hitzeperioden und Trockenheit schmerzlich vor Augen geführt wurde. An der COP wird die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens vorangetrieben. Artikel 2.1 c) des internationalen Vertrages sieht vor, dass auch die privaten Finanzflüsse klimaverträglich ausgestaltet werden müssen. Gemäss Erhebungen des Bundes sowie von Wirtschafts- und Umweltverbänden ist der Schweizer Finanzplatz aber für bis zu 40 Mal so hohe CO2-Emissionen verantwortlich wie die Schweiz im Inland (2) und unterstützt damit eine Erderhitzung von 4-6 Grad Celsius (3). Dennoch bietet die Finanzbranche offenbar keine Hand zur Entwicklung von Branchenvereinbarungen, wie in den Medien Anfang November berichtet wurde. (4)

 

Leider scheint dabei auch unsere Bank, die Credit Suisse, keine Ausnahme zu sein. Gemäss ihrer Klima-Policy finanziert die Credit Suisse weiterhin Projekte und Unternehmen, die die fossile Energieproduktion weiter aus- statt abbauen. (5) Entsprechend hat die CS gemäss dem “Fossil Fuel Finance Report 2022” im Zeitraum 2016-2021 die fossile Industrie mit 91,74 Milliarden US$ finanziert und belegt international Platz 19. (6)

 

Diese Entwicklungen beunruhigen mich sehr. Schliesslich ist es auch mein Geld, das die CS klimaschädlich investiert. Ich rufe Sie daher eindringlich dazu auf, das Steuer rumzureissen und die CS auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen.

 

Ich warte gespannt auf Ihre Rückmeldung und danke Ihnen im Voraus für Ihr Engagement.

 

Freundliche Grüsse

 

***
Quellen:
(1) https://act.campax.org/petitions/pledge-cs-raus-aus-dem-fossilen-ausbau
(2) https://www.mckinsey.com/ch/our-insights/klimastandort-schweiz
(3) https://www.bafu.admin.ch/dam/bafu/de/dokumente/klima/rechtliche-grundlagen/Klimafreundliche-Finanzfluesse.pdf.download.pdf/Klimafreundliche_Finanzfl%C3%BCsse_-_Umsetzung_Pariser_%C3%9Cbereinkommen_de.pdf
(4) https://www.derbund.ch/zwischen-banken-und-umweltschuetzern-herrscht-eiszeit-810474178883
(5) https://www.credit-suisse.com/media/assets/corporate/docs/about-us/responsibility/banking/policy-summaries-en.pdf
(6) https://www.bankingonclimatechaos.org//wp-content/themes/bocc-2021/inc/bcc-data-2022/BOCC_2022_vSPREAD.pdf