Zurich: Raus aus Öl und Gas

,

Klimaaktivisten von Campax überschatten die Generalversammlung der Zurich Gruppe mit einem riesigen Transparent mit der Aufschrift „Zurich stop insuring oil and gas projects“. 

Wir prangerten heute, am 7. April 2021, die Klimapolitik der Zurich Versicherung mit einem 10×13 Meter großen Banner an, das nur wenige Stunden vor der Jahreshauptversammlung des Versicherungsriesen aufgehängt wurde. Damit fordern wir den Rückzug der Zurich aus dem Öl- und Gasgeschäft. 

Die Zurich Gruppe ist einer der drei größten Öl- und Gasversicherer der Welt. Und das, obwohl sie sich verpflichtet hat, die CO2-Emissionen im Einklang mit dem 1,5°C-Ziel zu begrenzen. Während der Versicherer bereits ein Regelwerk für den Ausstieg aus Kohle und Ölsand hat, wenn er seine eigenen Klimaziele erreichen will, braucht er eine Ausstiegsstrategie für Öl und Gas.

Angelina Dobler, Klimacampaignerin bei Campax:

«Während Zurichs Kohlepolitik ein Schritt in die richtige Richtung ist, bleibt sie in Bezug auf Öl und Gas völlig stumm. Um den 1,5ºC-Pfad einzuhalten, ist es zwingend notwendig, dass Zurich aufhört, alle klimaschädlichen Projekte und Unternehmen mit fossilen Brennstoffen zu versichern. Zurich hat die Möglichkeit, durch eine glaubwürdige und konsequente Ausstiegsstrategie aus dem Öl- und Gassektor zum Klimavorreiter in der Versicherungsbranche zu werden, und zwar jetzt.»

  • Die Verbrennung von Öl und Gas ist für 55 % aller Kohlenstoffemissionen verantwortlich**. 
  • Der 1,5°C-Bericht des IPCC stellte 2018 fest, dass ohne massiven Einsatz von Technologien, die derzeit nicht existieren, im Kohlenstoffbudget kein Platz für neue Öl- und Gasprojekte ist. 
  • Bestehende Öl- und Gasbetriebe müssen ebenfalls mit der Zeit auslaufen. Die globale Öl- und Gasproduktion muss bis 2030 jährlich um 4 % bzw. 3 % zurückgehen, um mit einem 1,5°C-Pfad vereinbar zu sein. [2]

**ohne Berücksichtigung von Landnutzungsänderungen, für die keine aktuellen Daten vorliegen. 

 

[1] IPCC, Global Warming of 1.5 ºC. Special Report, October 2018

[2] Stockholm Environment Institute et al, The Production Gap, December 2020

Opfer gekündigt, Täter weiter in Chefposition: So nicht, Credit Suisse!

Es kann nicht sein, dass eine Frau, die ihren Mut...

Zurich unternimmt kleine Schritte weg von Öl und Gas

Am 18. November kündigte die Zurich Insurance Group an, neue...

Leave your comment