Petitionsübergabe: Wo bleibt die humanitäre Tradition der Schweiz?

, , ,

Am Dienstag, 30. März, wurde die Petition “Wo bleibt die humanitäre Tradition der Schweiz?” in Bern bei der Bundeskanzlei eingereicht, im Beisein von MASM-Ärzten, Campaxler*innen, Nationalrät*innen, Claude Braun von Solidarité sans frontières u.a.

Mit Arztkittel, Stethoskop und einer kleinen Performance hat die Gruppe die Petition einem «verkleideten» Ignazio Cassis übergeben, der sich alsdann vom distanzierten Bundesrat in den empathischen Arzt verwandelt – denn:

«Man bleibt Arzt, auch wenn man Bundesrat wird»

Unsere Message an BlackRock

[vc_row][vc_column css_animation="bottom-to-top"][vc_column_text] Heute haben wir zusammen mit verschiedenen Klimaorganisationen ein...

Achtung Syngenta, wir kommen!

Am 14.4.2021 waren wir in Basel und haben zusammen mit...

Leave your comment