Gewonnen! – Bundesversammlung zur Klima- und Umweltkrise ausbilden

,

Die Bundesversammlung wird am 2. Mai 2022 im Bundeshaus erwartet, um eine Schulung über den Klimawandel zu erhalten, die direkt von den Wissenschaftler:innen des IPCC gehalten wird.

Der Start der Petition

Am 1. November startete Guillermo auf ACT by Campax die Petition „Die Bundesversammlung zur Klima- und Umweltkrise ausbilden“ und trat in einen Hungerstreik, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Nun ist die gute Nachricht eingetroffen: Guillermo und sein Kampagnenteam haben gewonnen!

 

Erstes Update an die Unterzeichner:innen nach 32 Tagen Hungerstreik

„Um unsere gemeinsame Forderung vorzutragen, diesen ersten Schritt, der so notwendig ist, um die Zukunft unserer Kinder zu retten, befinde ich mich seit nunmehr 32 Tagen auf dem Bundesplatz im Hungerstreik.

Seit 32 Tagen ist das Schweigen von Frau Sommaruga und den übrigen Behörden zu hören. Weder auf unsere einfache Forderung noch auf den Hungerstreik, durch den ich bis heute (02.12.2021) 16,6 kg abgenommen habe, gab es eine offizielle Reaktion.

Am vergangenen Montag (29.11.2021) haben die Schweizer Mitglieder des IPCC und des IPBES gemeinsam einen offenen Brief an das Parlament und die Medien veröffentlicht, in dem sie erklären, dass die Forderung vernünftig ist und erfüllt werden sollte. Sie schreiben:

„Wir sind bereit für ein sofortiges erstes Briefing. Die gekoppelten Klima- und Biodiversitätskrisen sind (neben COVID-19) die wichtigsten Herausforderungen, mit denen unsere Gesellschaft konfrontiert ist. Die Schweizer Klimaschutzmassnahmen und -politik sind zugegebenermassen unzureichend, entsprechen nicht dem langfristigen Temperaturziel, das mit der Ratifizierung des Pariser Abkommens vereinbart wurde, und Guillermo Fernandez befindet sich bereits in seiner fünften Woche im Hungerstreik.“

Diese beispiellose öffentliche Stellungnahme dieser normalerweise zurückhaltenden Forscher, die die Ankunft der Katastrophe aus erster Reihe miterleben, blieb in Romandie fast unbemerkt. Kein einziges Medium in der Deutschschweiz hat sich dazu herabgelassen, sich dafür zu interessieren.“

 

Die gute Nachricht und Info an die Unterzeichner:innen!

„39 Tage Hungerstreik, 12’000 Unterzeichner:innen der Petition, Tausende von schönen Seelen mobilisiert, Hunderte von Solidaritätsfasten, Unterstützung von Wissenschaftler:innen des IPCC und IPBES, die Hartnäckigkeit einiger Abgeordneter… Und wir haben gewonnen!

Die Bundesversammlung wird am 2. Mai 2022 im Bundeshaus erwartet, um eine Schulung über den Klimawandel zu erhalten, die direkt von den Wissenschaftler:innen des IPCC gehalten wird. Weitere Präsentationen und Dialoge sind bereits geplant, wenn die nächsten IPCC- und IPBES-Berichte veröffentlicht werden.

Wir werden feststellen können, welche gewählten Vertreter:innen sich weigern, an dieser Schulung teilzunehmen und sich nicht über die Gefahr, die unser Land bedroht, und die Hölle, die unsere Kinder erwartet, informieren lassen wollen. Diese werden uns den Beweis liefern, dass sie Verräter:innen an ihrem Land sind. Was die gewählten Vertreter:innen betrifft, die dorthin gehen, so werden wir anschliessend mit Sicherheit wissen, dass sie Bescheid wissen. Diejenigen, die danach immer noch nicht handeln, werden uns ihrerseits den Beweis liefern, dass auch sie Verräter:innen sind.

Medienmitteilung

Eine schöne Schlacht ist gewonnen… Aber der „Krieg“ ist noch lange nicht vorbei!

Um die Zukunft unserer Kinder zu retten, müssen wir noch ein Verbot der Finanzierung von fossilen Brennstoffen, eine entschlossene Klimadiplomatie, einen sozial gerechten Übergang und schliesslich die CO2-Neutralität bis 2030 erreichen.

Ich möchte meine Erfahrungen und Pläne für die Zukunft mit so vielen schönen Seelen wie möglich teilen!

Können Sie mir helfen, indem Sie einen Vortrag in Ihrer Elterngruppe, Ihrem Dorf, Ihrer Nachbarschaft, für Ihre Gemeinde, Ihre Freund:innen, Ihre Kolleg:innen… organisieren? (Ich spreche gerne auf Französisch, Deutsch, Italienisch, Englisch und Spanisch).

Schreiben Sie mir an [email protected]

Weitere Informationen: PapaOnHungerStrike.ch

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Sie haben nicht nur einen wichtigen Schritt im Kampf um unsere Zukunft und die unserer Kinder getan, sondern auch mein Leben gerettet.

Guillermo
#PapaInClimateFight“

Starte Deine eigene Kampagne

Du hast ein Anliegen, das Dir besonders wichtig ist? Eine Ungerechtigkeit, die Du aus der Welt schaffen möchtest? Du möchtest Deine Gemeinde, Deinen Kanton oder die ganze Schweiz zu einem besseren Ort machen? Dann bist Du hier richtig!

Die Schweiz progressiver und besser machen: Das geht nur mit Deiner Unterstützung.

Dank Deiner Spende können Menschen auf ACT, der Petitionsplattform von Campax, selber Kampagnen starten und damit Probleme angehen, die einer Lösung bedürfen. Mit gezielten Kampagnen entsteht Druck auf Entscheidungsträger*innen, damit sich etwas ändert.

Petition

«Der Leidensdruck ist so gross, wir können nicht mehr warten»: Pflegepersonal überreicht Petition an den Grossen Rat

[vc_row][vc_column css_animation="bottom-to-top"][vc_column_text] Am Donnerstagnachmittag wurde die Petition «Klatschen war gestern...

SNB-Flyeraktion

Flyern für eine klimafreundliche Nationalbank

Gestern und heute haben Campax-Aktivist:innen vor verschiedenen Kantonsparlamenten Flyer verteilt....

Leave your comment