Waffenexport-Moratorium für Saudi-Arabien

Petition: „Waffenexport-Moratorium für Saudi-Arabien“

Es gibt viele Anzeichen, dass die Verantwortung für das Verschwinden von Jamal Ahmad Khashoggi untergeordneten Handlangern zugeschoben werden soll, um König Salman und Prinz Mohammed bin Salman zu schützen. Die Schweizer Regierung muss auf transparenter Aufklärung dieses mutmasslichen Verbrechens beharren und eine harte Bestrafung der wirklich Verantwortlichen verlangen. Campax hat am 18. Oktober 2019 die Petition „Waffenexport-Moratorium für Saudi-Arabien“ dazu gestartet, mit der Forderung, dass der Bundesrat ein sofortiges Waffenexport-Moratorium für Saudi Arabien erlassen muss, das mindestens bis zu einer allfälligen Entlastung der saudischen Führung in der Sache des Verschwindens von Jamal Ahmad Khashoggi aufrecht erhalten werden soll.

Spontandemo: „Stoppt Waffenexporte nach Saudi-Arabien!“

Als Reaktion auf die Ermordung von Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul haben wir am 24. Oktober 2018 mit zwei riesigen Knochensägen auf unser Anliegen aufmerksam gemacht: Wir fordern ein sofortiges Waffenexport-Moratorium für Saudi Arabien!

Kashoggi – Stoppt Waffenxporte nach Saudi-Arabien

Die Ermordung von Khashoggi hat uns das wieder in grausamer Weise in Erinnerung gerufen, dass Waffenexporte nach Saudi-Arabien absolut inakzeptabel sind. Die Menschenrechtslage im saudischen Königreich und der Krieg im Jemen dürfen nicht mit Schweizer Waffen weiter verschärft werden. In den ersten 9 Monaten des Jahres wurden Waffen für 2,4 Mio Franken aus der Schweiz nach Saudi-Arabien exportiert. Das sind rund 1% der gesamten Waffenexporte der Schweiz.

Der Kampf der Lobbyisten um Waffenexporte

Die Lobbyisten für und gegen Kriegsmaterialexporte liefern sich schon seit...

Waffenexporte in die Türkei per sofort stoppen

Heute Nachmittag hat Campax unter Beisein von Unterstützern eine Petition...

Leave your comment