Versprechen einhalten, Kohleausstieg umsetzen!

SNB-Präsident Thomas Jordan mit Pinocchio-Nase
SNB-Präsident Thomas Jordan mit Pinocchio-Nase

SNB-Präsident Thomas Jordan hat uns alle angelogen 🤬. Letzten Dezember gab er bekannt, die Nationalbank werde sämtliche Unternehmen, die primär Kohle abbauen, aus den Aktienanlagen ausschliessen. [1] Können wir uns auf Jordan’s Wort verlassen? Nein! Jetzt wurde bekannt, dass die SNB noch immer in einen reinen Kohleförderer investiert. [2]

Fordere jetzt von Thomas Jordan, sein Versprechen einzuhalten und den Kohleausstieg umzusetzen.

Der Ende letzten Jahres angekündigte Kohleausstieg light war ein begrüssenswerter erster Schritt der SNB, ihre Klimaverantwortung wahrzunehmen. Grosskonzerne wie Exxon Mobil, Chevron, Shell oder BP, die zusammen zehn Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen seit 1965 zu verantworten haben, waren davon nicht betroffen. Auch weitere Mischkonzerne und Konglomerate aus unterschiedlichen Sektoren fielen nicht darunter. Dass nun nicht einmal dieser – für die SNB relativ kleine – erste Schritt umgesetzt wurde, ist ein Affront gegenüber der Schweizer Bevölkerung und lässt an der Glaubwürdigkeit von SNB-Präsident Thomas Jordan zweifeln.

Bis jetzt hat erst der Blick über die dreiste Lüge berichtet. Bitte unterzeichne & teile unsere Forderung, damit möglichst viele Menschen erfahren, wie uns SNB-Präsident Thomas Jordan hinters Licht geführt hat. Unser öffentlicher Druck hilft auch den Anstrengungen im Parlament, Thomas Jordan bei einer der zuständigen Parlamentskommissionen antanzen zu lassen. [3]

Vielen Dank für’s Mitmachen!

Jetzt fĂĽr die SNB-Kampagne spenden!

Campax ist unabhängig vom Staat und von Unternehmen. Trage jetzt mit einer Spende dazu bei, unsere Aktionen für eine klimafreundlichere Nationalbank zu ermöglichen – auch ein kleiner Beitrag ist bereits viel wert!

Hilfst Du uns, unsere Kampagne fĂĽr eine klimafreundlichere SNB zu finanzieren?

PetitionsĂĽbergabe

Chubb: Kein Deal mit Trans Mountain

Heute Morgen, 16. Juni, haben wir Chubb eure Petition ĂĽberbracht:...

FĂĽr die Tiere: Prominente machen Druck aufs Parlament

Um den Parlamentarier:innen schon mal Feuer unterm FĂĽdli zu machen,...

Leave your comment