Unsere Message an BlackRock

, ,

Heute haben wir zusammen mit verschiedenen Klimaorganisationen ein gigantisches, künstlerisches Auge auf den Gehsteig in der Zürcher Bahnhofstrasse gemalt. Unser Ziel: den Vermögensverwalter BlackRock an seine Klimaversprechen zu erinnern.

Der Finanzriese BlackRock ist an vielen der bedeutenden Unternehmen beteiligt, die den Klimawandel vorantreiben. Seit neustem zeigt er sich geläutert und gelobt, seine Macht zu nutzen, um die Unternehmen zu wirksamen Klimastrategien zu verpflichten. Die GVs dieser Unternehmen stehen vor der Tür: Jetzt müssen den Worten Taten folgen. Um BlackRock daran zu erinnern, haben wir ihm heute vor seinem Büro in Zürich eine farbige Message hinterlassen.

Gigantisches Auge gemalt

Unter Anleitung des jungen Künstlers Marvin Kangsen haben die Teilnehmenden zusammen ein riesiges Auge auf den Gehsteig gemalt. Vom Künstler vorgezeichnet, haben die Akivist*innen das Bild mit Kreide ausgemalt. Enstanden ist ein etwa 5 x 5 Meter grosses, farbiges Gemälde vor dem Büro der BlackRock-Niederlassung in Zürich.

Starke Medienpräsenz

Unsere Aktion ist bei den Medien auf breites Interesse gestossen. Folgend eine Auswahl der Medienberichte:

Fotos: Marin Mikelin Video: Jens Woernle

Wir nehmen kein Geld vom Staat oder von Unternehmen.

Hilf Campax mit einer Spende, die BlackRock-Kampagne weiterzuführen und weitere Aktionen wie diese zu finanzieren. 

Für Transparenz & gegen Greenwashing!

Wird BlackRock den eigenen Versprechen nun endlich Taten folgen lassen?...

BlackRock-Aktion in den Medien

Über unsere Aktion "All Eyes on BlackRock" sind zahlreiche Medienberichte...

5 replies added

  1. Johanna April 21, 2021 Antworten

    Ganz einfach wunderbar, was ihr macht! Wäre ich nicht eine alte Frau, sondern so jung wie ihr, ich würde liebend gerne mitmachen.
    So begleite ich euch mit meinem Herzen und kleinen Beiträgen aus meiner AHV, von der und dem Gesparten ich halt lebe, soviel ist das leider nicht. Und ich schicke eure Beiträge weiter an meine alten Bekannten, wer weiss, vielleicht unterstützt da jemand euer engagiertes Tun.

  2. Christian April 22, 2021 Antworten

    Grossartig, bleibt dran, wir müssen sie beim Wort nehmen und kontrollieren um sichrzustellen, dass den Worten Taten folgen.

Leave your comment