Telefon-Aktion zur Petition «Euer Gift nicht in unserem Wasser!»

Vielen Dank, dass Du bei der Telefon-Aktion mitmachst! So gehst Du dabei vor:

Telefon

  1. Wähle eine Stelle aus, die du kontaktieren möchtest:
    • Hauptsitz Basel: +41 61 323 11 11
    • Die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit : +41 61 323 23 23
  2. Ruf die gewählte Abteilung an. Sage der Person am Telefon, was Du von der Beschwerde gegen das Chlorothalonil-Verbot hälst. Wenn Du aus einer betroffenen Gemeinde mit verschmutzem Trinkwasser bist, erzähle, wie das für Dich ist. Einen Beispieltext findest Du unten.
  3. Ihr werdet hier vermutlich gebeten, die Beschwerde via Formular zu deponieren. Das ist ok, euer Anruf hat trotzdem etwas gebracht, denn je mehr die Telefonleitung überlastet ist, desto eher kommt das ganze bis zur Geschäftsleitung. Am besten schreibt ihr danach noch eine E -Mail, dass eure Beschwerde noch mehr Leute innerhalb von Syngenta erreicht.

E-Mail

  1. Schreibe eine oder alle der folgenden Adressen an:
  2. Auch hierzu findest Du einen Beispieltext unten

Beispielstext:

Guten Tag, 

Mein Name ist XY. Ich rufe Sie heute an um über die Beschwerde gegen das Verbot des Pestizides Chlorothalonil zu sprechen. Dieses verpestet das Schweizer Grundwasser und findet sich jetzt sogar in reinem Bergquellwasser. Da es wahrscheinlich krebserregend ist, wurde es verboten, wie es das Gesetz vorsieht. Trotzdem reichte Syngenta Beschwerde gegen das Verbot ein. Syngenta muss aufhören, sich gegen Gesetze zu wehren und Profit über Menschen und Umwelt zu stellen. Ich verlange deshalb, dass Sie meine Nachricht an eine zuständige Person weiterleiten und Syngenta die Beschwerde zurückzieht!

Vielen Dank!

 

Wenn Du möchtest, kannst Du uns anschliessend erzählen, was Du Syngenta berichtet hast und wie sie reagiert haben. Poste dazu einen Kommentar bei unserem Facebook-Post, Instagram-Post, Tweet oder schreibe uns eine Email ([email protected]).

Bei Fragen kannst Du Dich jederzeit an unsere Campaignerin Angelina wenden. Schreibe ihr dazu einfach eine Mail.

Vielen vielen Dank für Dein Engagement!

Du hast die Petition noch nicht unterschrieben? Dann klicke auf den Button und zeige Syngenta so noch zusätzlich, wie viele wir sind!