Swiss Re: Jetzt nochmals Druck machen!

,

Der Rückversicherer Swiss Re überarbeitet gerade seine Policy. Das ist DIE Gelegenheit für uns, nochmals klar zu machen, was wir von ihnen erwarten: Stopp Versicherung von neuen Öl- und Gas-Projekten! Nach der Online-Aktion vor zwei Wochen legen wir darum nochmals einen drauf.

Vor zwei Wochen hatte Martin Weymann von Swiss Re ein ganz schön volles Email-Postfach: Über 450 Personen aus der Campax-Community haben dem Nachhaltigkeits-Verantwortlichen eine Nachricht geschrieben. Vielen Dank dafür! Wir alle haben Swiss Re dazu aufgerufen, vollständig aus der Versicherung von neuen Öl- und Gas-Projekten auszusteigen.

Das war sicher ziemlich nervig für Herrn Weymann. Aber das sollte es auch sein. Denn wir sind schon seit längerem in direkten Gesprächen mit Swiss Re und bis jetzt ist es zu wenig vorwärts gegangen. Darum ziehen wir jetzt die Schraube an.

Und wir bleiben dran: Lass uns weiter gemeinsam Druck ausüben auf Swiss Re, damit sie vollständig aus Öl und Gas aussteigen! Teile jetzt unsere Posts auf Social Media und verhelfe der Message so zu richtig viel Reichweite!

Es ist ganz einfach und braucht nur zwei Klicks. Aus unserer Kampagne gegen die Zurich Versicherung wissen wir, dass solche Online-Aktionen das Management erreichen und sie ganz schön wütend machen. Es ist also wirklich wichtig, dass Du mitmachst.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Klima-Aktivist:innen fordern die Helvetia-Versicherung zum Kohleausstieg auf

St. Gallen, 9.6.2022 – Ein heute publizierter Bericht* zeigt, dass...

Kohle zum Zmittag

Ein am 9. Juni publizierter Bericht zeigt, dass die Helvetia...

Hinterlasse einen Kommentar