Tour de clima

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) schürt die Klimakrise. Indem sie Milliarden in Öl-, Gas- und Kohleunternehmen investiert, verdoppelt sie den CO2-Fussabdruck der Schweiz. Hauptaktionäre der SNB sind die 26 Schweizer Kantone.

Mit der “Tour de Climat” forderten wir sie dazu auf, ihre Aktionärsrechte warzunehmen und sich für eine klimafreundliche Nationalbank einzusetzen. Gemeinsam mit hunderten Aktivist*innen radelten wir von Kanton zu Kanton und übergaben jedem*r einzelnen der 26 Finanzminister*innen eine Petition mit unseren Forderungen. 36 Tage waren wir zusammen unterwegs, 15’000hm haben wir überwunden und 1’500km zurückgelegt. Mit der Tour haben wir die Aufmerksamkeit der lokalen und nationalen Medien auf uns gezogen und ein neues Thema in der kantonalen Politik etabliert. Darüber hinaus, und das ist vielleicht noch wichtiger, brachten wir Klimaaktivist*innen aus allen Landesteilen und Sprachregionen zusammen, was zu unzähligen neuen Kontakten und Freundschaften führte. Mit spektakulären Bannerhangings auf dem Rheinfall, dem Martinsloch und dem Jungfraujoch sorgten wir zudem für unvergessliche Bilder. 

Nur drei aus unzähligen Medienberichten:

 

Aargauerzeitung   (20.8.2021)   Ansehen
«Tour de Climat»: Radeln fürs Klima: Aktivisten fordern von Nationalbank klimafreundliche Investitionen

TeleTicino   (6.9.2021)   Ansehen
Ticinonews
20 Minuten
   (11.9.2021)   Ansehen
Politischer Seiltanz: Klimaaktivisten spannen im Martinsloch Riesentransparent

Best of Tour De Climat