#Iran: Stopp exzessive Visavergabe

Danke, dass Du Bundesrätin Karin Keller-Sutter und Staatssekretärin Christine Schraner Burgener eine Nachricht schreibst und sie zum Handeln aufforderst!

Klicke auf Email senden, dann öffnet sich ein Fenster in Deinem Email-Programm. Jetzt kannst Du dem Email noch einen Betreff geben, Deinen Namen einfügen und auf „Senden“ klicken.

Und/oder klicke auf Twittern, wenn Du mit Deinem Profil einen Tweet veröffentlichen möchtest.

 

Falls es nicht funktioniert, haben wir Dir unten noch die Vorschlagstexte und die Empfänger eingefügt.

 

Vielen Dank für Dein Engagement!

E-Mail- & Twitter-Action

Textvorschlag für ein Email:

 

Sehr geehrte Frau Bundesrätin Keller-Sutter, sehr geehrte Staatssekretärin Schraner Burgener

 

Heute hat ein Artikel von Swissinfo aufgezeigt, dass die Schweizer Botschaft in Teheran eine grosse Anzahl an Visas für iranische Beamte ausstellt.[1] Diese Visas mögen ursprünglich einen guten Zweck erfüllt haben, doch in der gegenwärtigen Situation ist ihre unkomplizierte Vergabe stossend. Sie werden von den Angehörigen des Regimes dazu gebraucht, um in Genf Deals auszuhandeln und Luxusferien zu machen. Es kann nicht sein, dass Angehörigen eines Regimes, welches seine Bevölkerung unterdrückt und massakriert, ein solches Entgegenkommen zuteilwird.

 

Deshalb bitte ich Sie, Schritte zu unternehmen, um die Vergabe der Visas zu begrenzen und strengen Regeln zu unterwerfen. Wir müssen uns als Land auf die Seite von Demokratie und Menschenrechte stellen.

 

Freundliche Grüsse

 

 

[1] https://www.swissinfo.ch/ger/iran-schweiz/48019464

 

AN: [email protected][email protected]m.admin.ch
CC: [email protected]

Vorschlag für einen Tweet:

 

In Genf werden Deals ausgehandelt und Luxusferien gemacht.

 

Ergreifen Sie jetzt Schritte gegen die exzessive Visavergabe, Karin Keller-Sutter & Christine Schraner Burgener!

 

#MahsaAmini #MullahGate @EJPD_DFJP_DFGP @SEMIGRATION @SchranerBurgen1 https://www.swissinfo.ch/ger/iran-schweiz/48019464

Wir nehmen kein Geld von Firmen und Verbänden.

Hilf Campax mit einer Spende die Unabhängigkeit zu sichern und es möglich zu machen, dass wir rasch und ausdauernd auf Themen reagieren können.