Helvetia: 2’500 Postkarten an die Führungsebene, Plakate rund um den Hauptsitz

,

Die Helvetia Versicherung bewegt sich, aber viel zu langsam. In den vergangenen Wochen haben wir darum mit einer Postkarten-Aktion und einer Plakatkampagne unsere Forderung bekräftigt: Raus aus Öl, Gas und Kohle!

Anfang Juni veröffentlichte das Netzwerk „Insure Our Future“ einen Bericht über die Versicherung von Kohlekraftwerken des südkoreanischen Unternehmens KEPCO. Dieser zeigte auf, dass die Schweizer Helvetia Versicherung zuletzt im Oktober des vergangenen Jahres in die Versicherung von neuen Kohlekraftwerken involviert war. Mit einer Aktion an ihrem Hauptsitz haben wir sie daher dazu aufgefordert, sofort aus der Versicherung der Kohleindustrie auszusteigen. Da die Aktion auf grosses Medieninteresse stiess, veröffentlichte die Helvetia schliesslich ein Statement, dass sie Kohlekraftwerke nicht mehr versichere. Die entsprechende Richtlinie sei aber noch in Erarbeitung und werde erst in den kommenden Monaten publiziert.

Diese Ankündigung freut uns zwar, der Schritt ist aber zu klein. Die meisten anderen Versicherungen haben Kohle bereits seit Jahren ausgeschlossen und schliessen inzwischen schrittweise auch Öl und Gas aus. Die Helvetia muss mitziehen und rasch substanzielle Fortschritte machen. In den vergangenen Wochen haben wir daher mit verschiedenen Mitteln den Drcuk aufrechterhalten.

2’500 Postkarten für die Helvetia-Führung

In einer Postkarten-Aktion hat die Campax-Community 2’500 Postkarten an die Führung der Helvetia geschickt. Von Hand geschrieben, haben sie die Geschäftsleitung und den Verwaltungsrat so persönlich dazu aufgefordert, aus der Versicherung der fossilen Energie auszusteigen.

Plakate rund um den Hauptsitz

Neben der Postkarten-Aktion haben wir auch eine Plakatkampagne realisiert. Rund um den Hauptsitz der Helvetia haben wir Plakate mit unserem Kampagnen-Visual aufhängen lassen. Auf ihrem Weg zur Arbeit haben wir so den Helvetia-Mitarbeitenden unsere Forderung mitgegeben.

Mit diesen Aktionen haben wir der Helvetia klargemacht, dass wir dranbleiben und uns nicht so schnell zufrieden geben. Als nächstes werden direkte Gespräche mit der Helvetia stattfinden, die wir derzeit am planen sind. Wir halten Dich auf dem Laufenden!

Wir suchen eine*n Klima-Campaigner*in, 80-100%, befristet

Unser Klima-Team sucht Verstärkung! Brennst Du fürs Klima, hast Erfahrung...

Klima-Aktivist:innen fordern die Helvetia-Versicherung zum Kohleausstieg auf

St. Gallen, 9.6.2022 – Ein heute publizierter Bericht* zeigt, dass...

Hinterlasse einen Kommentar