Ein Ja für den ‚TRIPS-Waiver‘ von der Schweizer Bevölkerung

Ergebnisse zur TRIPS-Waiver-Umfrage

Patentpflich Covid-19-Impfstoffe – Umfrage

Eine repräsentative Umfrage zeigt, dass eine klare Mehrheit der Schweizer:innen eine vorübergehende Sonderregelung auf Patente für COVID-19 Behandlungen und Impfstoffe befürworten. Doch die Schweizer Regierung stellt sich immer noch quer.

Kurzbericht Umfrage

Information: Mehr als 100 WTO-Mitgliedsstaaten unterstützen den sogenannten «TRIPS waiver», eine provisorische Ausnahmeregelung der Patentpflicht, durch den alle Länder besseren Zugang zu COVID-Impfstoffen erhalten sollen. Immer mehr Länder wie die USA sprechen sich für diese Ausnahmeregelung aus. Die Schweiz stellt sich aber noch dagegen.

Unterstützen Sie folgende Aussage: “Die Regierungen sollten COVID-19-Impfstoffe, die von pharmazeutischen Unternehmen entwickelt werden, fair entschädigen, aber sicherstellen, dass sie kein Monopol haben, indem sie die Formeln und Technologien mit anderen zugelassenen Unternehmen teilen?

Umfrage

Eine klare Mehrheit unterstützt die Aussage, dass Regierungen COVID-19-Impfstoffe zwar fair entschädigen, aber gleichzeitig sicherstellen sollen, dass pharmazeutische Unternehmen kein Monopol haben.
Frauen sind diesbezüglich häufiger unentschlossen, während Männer und Personen älter als 60 Jahre diese Aussage tendenziell häufiger entschieden verneinen. Deutschschweizer haben häufiger eine klare Meinung (sicher ja / sicher nein) im Vergleich zu Westschweizern.

Studiendesign

Stichprobenzusammensetzung

#Luftfilter statt Covid - Grund zur Freude

Just in dem Moment, in dem die Corona-Zahlen erneut durch...

Statistik zur Corona-Umfrage Dez. 2021

Resultate der Umfrage zu den Corona-Massnahmen und den COVID-19-Impfstoffen, Herbst 2021

Die Umfrage zu Covid-19 und Impfbereitschaft wurde insgesamt von 27’710...

2 replies added

  1. Heidi Fischer Dezember 19, 2021 Antworten

    Ich bin sehr zufrieden mit Bundesrat Alain Berset. Von mir aus dürfte erstrenger sein.

Hinterlasse einen Kommentar