Der grösste Klimasünder, von dem Du vielleicht noch nie gehört hast

,

Campax protestiert gegen BlackRock

BlackRock verwaltet ein Kapital von über 7 Billionen Dollar [1]. Mit diesem Geld finanziert die Firma die grössten Klimasünder weltweit. Von Kohleminen über Pipelines bis hin zu Ölsandabbau und Palmölplantagen: BlackRock gehört zu den bedeutendsten Geldgebern von vielen der grössten Unternehmen, die den Klimawandel vorantreiben. Dazu zählen beispielsweise

  • vier der fünf grössten Kohle-Unternehmen;
  • drei der sechs grössten Unternehmen, welche im kanadischen Alberta Ölsand abbauen;
  • fast alle Unternehmen, die im brasilianischen Amazonas Öl fördern;
  • alle der vier grösseren Ölunternehmen, die in der Arktis nach Öl bohren wollen. [2]

Damit trägt BlackRock soviel zum Klimawandel bei, wie wohl kaum jemand sonst auf der Welt.

Zu Beginn dieses Jahres kündigte der BlackRock-CEO Larry Fink an, den Klimawandel und Nachhaltigkeit in Zukunft zum Fokus des Geschäftsmodells von BlackRock zu machen. Doch bis jetzt ist wenig passiert. Trotzdem bezeichnet sich BlackRock als führend im Bereich der nachhaltigen Investitionen.

Doch der Widerstand wächst. Im September finden im Rahmen der „BlackRock’s Big Problem“-Kampagne weltweit Protestaktionen vor BlackRock-Niederlassungen statt. Auch die Campax-Community ist dabei! Wir haben am Montag, 28.9. von 7:30-8:30 Uhr vor der Niederlassung in Zürich eine kleine Demo organisiert.

Wir nehmen kein Geld vom Staat oder von Unternehmen.

Hilf Campax mit einer Spende die Unabhängigkeit zu sichern und es möglich zu machen, dass wir rasch auf neue Themen reagieren und auch länger an diesen dranbleiben können.

Sexismusvorwürfe untersuchen lassen: Plakate am Wohnort richten sich direkt an Präsidentin des Bankrates

[vc_row][vc_column width="2/3"][vc_column_text]Medienmitteilung Zürich/Chur, 14. Oktober 2020 «Vorwürfe von Lohndiskriminierung, Mobbing...

Klima-Allianz steht hinter dem CO2-Gesetz

[vc_row][vc_column css_animation="bottom-to-top"][vc_column_text] Bern. 09.10.2020: Die Erdöl-Lobby, unterstützt von der SVP,...

Leave your comment